Geschichte des Schulgebäudes der heutigen Oberschule

  • Am 2. November 1899 fand die Grundsteinlegung zum Bau des Gebäudes der heutigen Oberschule „Geschwister Scholl“ in Freital Hainsberg statt. Der 29. April 1900 war der Tag der feierlichen Eröffnung. Damals besuchten etwa 220 Kinder diese Coßmannsdorfer Schule. Sie waren in vier Klassen eingeteilt und wurden von zwei Lehrern unterrichtet.
  • 1925 wurde eine Turnhalle eingeweiht.
  • 1928 wurde der Ostflügel angebaut. Damals entstanden vier Zimmer, eine Aula und eine Küche.
  • Am 1. Juni 1969 wird ein zweites Gebäude (heute Grundschule „Geschwister Scholl“) eingeweiht.
  • 1977 wird der Bereich der Aula im Dachgeschoß umgestaltet. Es entstehen zwei neue Räume, ein Vorbereitungsraum für das Physikzimmer und ein Lehrmittelraum.
  • 1997 wird die alte Turnhalle endlich wegen Baufälligkeit abgerissen. Es wird mit dem Bau einer modernen Dreifeldhalle begonnen.
  • 1998 wird die neue Turnhalle eingeweiht und es entsteht im Schulgebäude der Mittelschule ein Informatikkabinett.
  • Zu Beginn des Schuljahres 2007/2008 wechseln viele Schüler und Lehrer von der mittlerweile geschlossenen Mittelschule Freital-Wurgwitz an die Mittelschule Freital-Hainsberg.
Aktualisierung: 2018/10/24 - 12:31 / Redakteur: K. Uhlig
| eine Seite zurück | Home |